Relocation

Onboarding ist wichtig, aber auch zeitaufwendig. Vor allem, wenn der Bewerber aus dem Ausland kommt. Schlagworte wie Visum und Arbeitserlaubnis sind schon kompliziert genug. Wenn dann auch noch die Wohnungssuche und lästige Behördengänge dazukommen, schrecken die meisten schnell zurück. Damit Sie sich ganz auf Ihr Corebusiness konzentrieren können, unterstützen wir Sie bei all diesen Prozessen – von Anfang bis Ende.

Wilkommen an Bord

Sie möchten einen von uns vorgeschlagenen Bewerber unbedingt einstellen? Super! Bei einem deutschen Bewerber kann es gleich ohne viele Umwege losgehen. Ein Bewerber aus dem EU-Ausland oder einem Drittstaat muss allerdings noch mehr Anforderungen erfüllen. Schon das persönliche Vorstellungsgespräch kann zum Hindernis werden, wenn das erforderliche Visum oder die Aufenthaltserlaubnis noch nicht erteilt oder gar beantragt wurden. Ist das dann erstmal geschafft stehen in der Regel aber noch viele weitere Behördengänge an und auch die Unterbringung des Bewerbers muss geregelt werden. Wer hierzulande schon einmal eine Wohnung gesucht hat der weiß: Kontakte sind die halbe Miete. Bestehen diese Kontakte nicht, wird die Wohnungssuche zu einem zeitaufwendigen Unterfangen. Wir sind uns sicher, dass Sie Ihre Zeit besser zu nutzen wissen. Daher möchten wir Ihnen den kompletten Relocation-Prozess abnehmen. Damit auch alles schnell über die Bühne geht arbeiten wir eng mit einer Fachanwaltskanzlei für Ausländer- und Migrationsrecht, sowie einem Steuerberater zusammen.

Egal ob Visum, Arbeitserlaubnis oder Anerkennung des Studiengangs. Wir kümmern uns um alles.

Kommunikation mit Ämtern & Behörden

Abwicklung der Einreise inkl. Shuttleservice

Unterstützung bei der Wohnungssuche

Aufklärung und Unterstützung bei Krankenversicherung und Steuerangelegenheiten

Ansprechpartner für alle Belange außerhalb der beruflichen Tätigkeit

Aufklärung über Familiennachzug und Erlangen der deutschen Staatsangehörigkeit